Spitzenspiel vergeigt

Details

TTV Dresden I gegen SV Dresden-Mitte 1950 3, Ergebnis: 5 zu 10 (Auswärts)

Am Samstag startete die erste Mannschaft des TTV in den dritten von vier Doppelpunktspieltagen. Als erstes fand das Spitzenspiel gegen Dresden Mitte 3 statt. Hochmotiviert, aber leider ohne unsere Nummer 6 Patrick Preuss, kamen wir zunächst gut in das Spiel rein.

Anton/Fehring konnten ohne größere Probleme Umbescheidt/Kirschner bezwingen und auch Doppel 2 mit Lehmann/Simon konnten erstmals in dieser Saison siegreich vom Tisch gehen. Naujoks/Phan blieben in diesem Spiel ohne jegliche Chance. Ähnlich erging es allerdings auch unserem nicht eingespielten Doppel 3 Bochmann/Feige. Alles gut soweit, schließlich starteten wir auch im fünften Spiel mit einer 2:1 Führung. Blöd nur, dass wir die nächsten fünf Spiel in Folge abgeben mussten, eine ganz neue Situation für uns. Lehmann konnte eine hohe Führung in Satz fünf nicht über die volle Distanz retten, sodass Umbescheidt mit sehr starken Spielzügen das Match für sich entscheiden konnte. Noack und Naujoks waren in der Folge zu stark für Anton und Fehring. Eine äußerst beachtliche Leistung konnte der Grippe geschwächte Bochmann abliefern, der sich erst im Entscheidungssatz einem wie entfesselt aufspielenden Phan mit 15:17 geschlagen geben musste. Nach einer schnellen Niederlage von Feige, konnte Simon mit einer abgeklärten Leistung den ersten Einzelerfolg zum 6:3 Zwischenstand einfahren. Nun lag es an unseren beiden Spitzenspielern, den TTV nochmal ins Spielgeschehen zurückzubringen. Aber auch Anton unterlag mit Ersatzschläger und in fünf Durchgängen gegen Umbescheidt. Auch Lehmann konnte den Anschluss nicht schaffen, zu dominant war sein Gegenspieler Noack. Ein kleiner Lichtblick folgte, denn Fehring konnte sich in vier hart umkämpften Sätzen gegen Phan durchsetzen, doch Naujoks machte uns postwendend einen Strich durch die Rechnung und besiegte Bochmann ebenfalls in vier Sätzen. Damit war unsere erste Saisonniederlage besiegelt, auch wenn Simon noch gegen Kobert gewinnen konnte und Feige gegen Kirschner hauchdünn unterlegen war. Nun hieß es aber, die Konzentration aufrecht zu erhalten und nicht rumlamentieren, schließlich mussten wir am Abend noch gegen Falkenau spielen.

Punkteverteilung: Anton(0,5), Lehmann(0,5), Bochmann(0), Fehring(1,5), Simon(2,5), Feige(0)

   
© TTV Dresden 2007 e.V.