TTV Flagschiff weiter auf Kurs Richtung LL - 5tes Spiel/5ter Sieg

Details

Zum Ligaspiel der Bezirksliga nagte die Grippewelle an den Aufstellungen beider Teams. Die Gäste aus Falkenau mussten auf ihren Jungster Jonas Kircheis verzichten. Bei uns hatte es den Lehmi umgehauen und Steffen Bochmann musste wegen einer Dienstreise auch noch ersetzt werden. Doch kein Grund zur Sorge, da wir in der glücklichen Lage sind, 12-15 gute Bezirksligaspieler fürs untere PK zu haben, können solche Ausfälle immer spielstark kompensiert werden, in diesem Fall mit Matze Hille aus der 3ten und Patrick Preuß aus der 2ten. ANPFIFF !!!

Unser Spitzendoppel Anton/Fehring konnte ihr Formtief endlich überwinden und spielte das Gästedoppel an die Wand. Die anderen beiden neuformierten Doppel liefen sehr unrund und beide Spiele gingen glasklar an die starken Falkenauer.

Im ersten Einzel war ein großer Klassenunterschied zu erkennen und Edwin spielte Kummer nach Strich und Faden aus.
Der nach oben gerückte Richter machte ordentlich Betrieb gegen den Falkenauer Spitzenspieler Jeschke, konnte 2:0 in Führung gehen, verlor dann aber den Faden. Im 5ten Satz war es dann ein offener Schlagabtausch der in der Verlängerung zugunsten Jeschkes ging. Im Duell der Ranglisten 3 Spieler Uhlemann gegen Schimke konnte sich unser Robert für die Mainiederlage revangieren und zwang den Gast 3:1 in die Knie. Philipp zeigte heute wieder seine Klasse und machte gegen den Spitzenspieler Stapf der Gäste eine konzentrierte Partie. Der jedoch mit allen Wassern gewaschen blockte Philipps Topspinbälle häufig geschickt zurück und gewann das Spiel 3:1. Im unteren PK machte Matze gegen Enzmann ein schön anzusehendes Spiel. Nachdem Matze die ersten 2 Sätze vergeigte, kämpfte er sich mit Offensivpower in den 5ten, welcher dann aber an den beidhändigen Topspinspieler der Gäste ging, der eine starke Leistung zeigte. Patrick Preuß zeigte seine ganze Klasse gegen den Abwehrspieler der Gäste und rang ihn 3:0 mit taktisch hervorragender Leistung nieder.

Halbzeitstand 4:5 für die Gäste.

Die 1er beider Teams zeigten dem Publikum ein klasse Offensivspektakel. Im Entscheidungssatz machte Edwin Jeschke allerdings klar, das er variabler und zielstrebiger angreifen kann als die Topspinpower der Linkskralle.
Richter zeigte eine sehr durchwachsene Leistung gegen Kummer. Im Entschdungssatz sah Richter dann bei 7:10 Rückstand schon wie der Verlierer aus. Doch ( mal wieder ) besann sich Stephan und drehte das Spiel mit 12:10 auf den Kopf. Robert machte sein bestes Saisonspiel und behielt seine weiße Weste sogar gegen den Spitzenspieler Stapf, der im mittleren Paarkreuz eine Bank ist. Robert spielte taktisch und spielerisch so stark, das der Gegner vor Roberts starker Leistung resignierte. Beim emotionalsten Spiel des Abends geriet Philipp "Feile" Fehring gegen Schimke 0:2 in Rückstand. Doch durch die lautstarke Unterstützung der anwesenden TTVler und die taktisch gute Einstellung drehte Philipp mit einem riesigen Feuerwerk an Topspins und Aktivblocks noch die Partie. Die Halle kochte. Zum Abschluß ließen Preuß und Hille im unteren Paarkreuz ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance. Besonders zu erwähnen ist hierbei Patricks Leistung welcher Enzmann immer und immerwieder ins leere laufen ließ. Matzes Topspinpower war für den Abwehrspieler auch mindestens ein Gang zu schnell. Somit ging die 2te Halbzeit mit 6:0 an uns , Endstand : 10:5 !!!

Alle waren happy über die klasse Leistung unserer Truppe, galten die Gäste doch vor der Saison als heißer Anwärter um die Aufstiegsplätze.

   
© TTV Dresden 2007 e.V.