In Lauerstellung

Details

Für die zweite Vertretung des TTV Dresden endete am 2.-Adventswochenende die Vorrunde in der 2. Bezirksliga erfolgreich, doch der Reihe nach.

 

Anfang Dezember waren wir zunächst bei PACTEC Dresden zu Gast. Trotz Tabellenführung der Hausherren wurde uns die Favoritenrolle zugeschoben, womit die TTV-Truppe nicht so richtig umzugehen wusste. Gewohnt verkrampft und ersatzgeschwächt liefen wir von Beginn an einem Rückstand hinterher, welcher bis zum Schluss nicht mehr aufgeholt werden konnte. Somit behielt das selbsternannte Überraschungsteam mit 9 zu 6 die Oberhand und wird in der Rückrunde das gejagte Team sein. Wir werden dran erinnern ;)

 

Da unser Julius aufgrund beruflicher Veränderungen den Verein in Richtung Oberfranken verlassen wird, war dies sein letztes Spiel für den TTV. Es war eine ganz besondere Zeit mit dir und wir werden noch an manchen Abenden an dich zurückdenken. Lass es dir gutgehen und lass dich ab und an mit einem gescheiten fränkischen Bier bei uns blicken.

 

Zum Saisonabschluss gab´s mit der SG Motor Wilsdruff gleich den zweiten harten Brocken in Folge. Da wir allerdings zum zweiten Mal in dieser Saison auf unsere Stammelf zurückgreifen konnten, liebäugelten wir mit mindestens einem Punktgewinn.

 

Die Partie begann vielversprechend, gewannen wir doch erstmalig alle drei Doppel. In der ersten Einzelrunde konnten dann Erik, Alex und Patrick punkten, sodass wir mit einer 6 zu 3-Führung in den Endspurt starteten. Hier zeigte Erik endlich mal seine ganze Klasse und brachte Sportfreund Glöß in 5 super spannenden Sätzen die erste Saisonniederlage blei. Da kann sich der RC Riesa über einen ganz starken Neuzugang freuen. Ja richtig gelesen, auch unser Erik wird uns leider aus beruflichen Gründen nach einem recht kurzen Intermezzo wieder verlassen, auch dir alles Gute und bis bald.

 

Ansonsten war Jan noch gegen Baumgartner erfolgreich und auch unser unteres PK behielt seine weiße Weste, Endstand 10 zu 5.

 

Mit Tabellenplatz 2 und 13 zu 5 Punkten geht es nun in Lauerstellung in eine kurze Winterpause, ehe es Ende Januar weitergeht. Doch bis dahin muss ein Ersatz für Erik und endlich eine konstantere Form für die anstehenden Aufgaben in dieser ausgeglichenen Liga gefunden werden.

 


 

Frohes Fest.

 

 

(PF)

 

 

   
© TTV Dresden 2007 e.V.